Zu früh!

Mir passiert es regelmäßig: Der Blogartikel ist in Arbeit. Ich schreibe, feile am Text …
Und dann: Ich klicke auf das auffällig, blaue “Veröffentlichen”.

AAAARGH!!! Ich wollte doch noch die Einstellungen und Angaben für die Social-Media-Kanäle machen! Und die Grafiken sind auch noch nicht im Artikel…

Während ich in die Tischplatte beisse, sehe ich die Checkliste “alle Punkte zur Veröffentlichung erfüllt?”, die neben dem Monitor liegt. Sie verhöhnt mich mit Schweigen.

Hektik macht sich breit.

Schnell, schnell umstellen auf “Entwurf”. Das ist einfach – aber was ist mit den automatisiert auf den Social-Media-Kanälen geteilten Posts? Dort existiert nun der Hinweis auf den halbfertigen Artikel!

Ich habe nun eine Lösung für mich gefunden

Seit ein paar Wochen teste ich nun ein Plugin und bin begeistert. Eine Checkliste, die mich fragt ob ich ernsthaft jetzt schon den Artikel veröffentlichen möchte, obwohl noch nicht alle Punkte (Überschriften, Absätze, SEO, Social-Media-Metas,…) abgehakt sind. Punkte, die ich selber definiere.

 

Woher

Das Plugin Pre-Publish Post Checklist lässt sich ganz einfach aus dem WordPress Plugin Directory installieren.
Es ist kostenlos und man kann die abzufragenden Punkte selber anlegen. Das ist praktisch, weißt du doch am besten, was du dauernd vergisst.

 

Einstellung

Nach der Installation findest du das Plugin in deinem Dashboard unter Einstellungen -> Pre-Publish Post Checklist.
Du legst nun einfach via “Add Checklist Item” deine persönlichen Punkte an.
Unmittelbar unter der angelegten Liste findest du die Settings, wo du definierst wie die Checklist reagieren soll:

  • Prevent Publishing – was soviel hießt wie “du kommst hier nicht raus!” (das Posten wird verhindert)
  • Warn User – frei nach dem Motto “meinste wirklich?” (du wirst gefragt ob du dir wirklich Sicher bist, mit dem was du da tust)
  • Do Nothing – sowas wie die Tätigkeit von Beamten: Garnichts machen
    In diesem Fall kannst du auf die Installation des Plugins verzichten und auf die Checkliste in Papierform, neben dem Monitor zurückgreifen – diese kann “garnichts machen” mit Bravur

Nachdem du deine Punkte angelegt hast und der Checkliste das gewünschte Verhalten erklärt hast, erscheint nun beim Schreibeditor für Beiträge und Seiten, in der rechten Seitenleiste deine Checkliste zum Abhaken.

 

Du findest den Artikel hilfreich? Teile ihn mit deinen Freunden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!