Datenschutzerklärung

Hi!

Schön, dass du dich für meine Website interessierst. Spannend, dass du auch einen Blick auf meine Datenschutzerklärung wirfst.

Kurz vorab:

Ich bin laut DSGVO verpflichtet deine personenbezogenen Daten so sparsam wie möglich zu erheben, so sicher wie möglich zu verarbeiten und dich hier in dieser Datenschutzerklärung zu informieren was, wie, warum und mit wessen Hilfe das geschieht.

Und weil es gerade so aktuell ist:

Das hier ist MEINE Datenschutzerklärung und KEINE Kopiervorlage!
Ich behalte mir rechtliche Schritte vor, wenn ich jemanden beim Kopieren erwische!

Verantwortlichkeiten

Für die Art und Weise der Datenverarbeitung auf meiner Website – oh Überraschung – bin ich verantwortlich.

Ich, das ist:

Anita Leverenz
Niedernauer Str. 38
72108 Rottenburg am Neckar
E-Mail: info@website-stube.de

Für die Preisgabe der Daten, die du hier auf der Website freiwillig eingibst, bist du verantwortlich.
Will sagen: Erst nachdenken, dann deine persönlichen Infos rausrücken.

Deine Rechte

Du hast zur Verarbeitung deiner personenbezogen Daten gewisse Rechte, die du kennen solltest.

Das wären:

Auskunft, Sperrung, Löschung

Du kannst laut den gesetzlichen Bestimmungen jederzeit unentgeltlich Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogen Daten ich von dir gespeichert habe und wo diese Daten herkommen. Auch wer alles deine Daten von mir erhält, damit er mir mit meinem Krempel helfen kann.
Und natürlich mit welchem Recht ich mir die Datenverarbeitung erlaube und ob du die Löschung der Daten fordern kannst. Das geht nämlich nicht immer, weil es sogenannte gesetzliche Aufbewahrungsfristen gibt, an die ich mich zuerst halten muss.

Wenn du es dir anders überlegst /Widerspruch

Für manche Angebote frage ich Daten von dir ab, die du mir ganz freiwillig gibst. Wenn das so ist, hast du natürlich auch das Recht, dir das irgendwann  anders zu überlegen und die erteilte Einwilligung zurückzuziehen.
Das ändert aber nichts daran, dass ich bis zu deinem Widerspruch das Recht hatte, deine Daten zu verarbeiten.

Wenn du deine Daten zu einem anderen Dienstleister umziehen möchtest

Im Leben ist das so: Menschen kommen – Menschen gehen.
Auch daran haben die Schöpfer der DSGVO gedacht und deshalb hast du auch ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass du von mir die Daten, die ich – warum auch immer – von dir automatisiert verarbeite, in einer maschinenlesbaren Form fordern kannst. Mache ich auf Wunsch gerne, aber halt nur in dem mir technisch möglichen Rahmen.

Wenn du dich hochoffiziell beschweren möchtest

Du hast das Recht dich bei einer Datenschutzbehörde zu beschweren, wenn du der Meinung bist, dass ich gegen den Datenschutz verstoße.
Eine Liste der Datenschutzbehörden findest du hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Grundsätzliches

100%igen Schutz gibt’s nicht

Gleich vorweg: Die Datenübertragung im Internet kann Sicherheitslücken aufweisen, weil ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht möglich ist. Das gilt auch für die E-Mail.
Trotzdem gebe ich mir selbstverständlich große Mühe, dass deine Daten dabei, nach dem aktuellem Stand der Technik, vor unberechtigtem Zugriff und Kenntnisnahme durch Dritte geschützt sind.

SSL-Verschlüsselung

Eine meiner getroffen Sicherheitsmaßnahmen ist die TLS-Verschlüsselung (auch bekannt unter der alten Bezeichnung „SSL“) meiner Website.  So können Daten während ihrer Übertragung nicht von anderen gelesen werden.
So eine SSL-Verschlüsselung erkennst du daran, dass die Adresszeile des Browsers „https://” anzeigt und an dem grünen Schloss-Symbol in deiner Browserzeile.

Wenn ich personenbezoge Daten an Dritte weitergebe

Grundsätzlich gebe ich deine Daten nur dann an Dritte weiter wenn es zur Erfüllung des Vertrages notwendig ist (z. B. Bezahlabwickling, Buchhaltung,…) oder wenn ich dein Einverständnis habe oder wenn ich das per Rechtslage muss (z. B. bei Ermittlungen durch Behörden/ Staatsorgane), bzw. meine Rechte durchsetzen möchte (z. B. Mahnwesen).

Wenn du mir eine E-Mail schreibst

Ja, wenn du das machst, dann bekommst du höchstwahrscheinlich auch eine Antwort von mir. Außerdem speichere ich die Daten und zwar auf Grundlage vorvertragliche Maßnahmen bzw. zur Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
Für Geschäftsbriefe, zu denen auch Fax und E-Mail zählen, schreibt § 257 HGB eine Speicherfrist von 6 Jahren vor.

Noch Fragen?

Wenn du dazu oder zum Thema personenbezogene Daten Fragen hast, kannst du dich jederzeit unter der oben angegebenen Adresse an mich wenden.

So, nun Tacheles: Wo sammle ich hier auf der Website eigentlich Daten ein.

An manchen Stellen frage ich nach deinen Daten und du kannst sie mir geben oder eben auch nicht.
Das ist dann also die Verarbeitung aufgrund deiner Einwilligung. Das ist z. B. immer dann der Fall, wenn du etwas ausfüllen und abschicken kannst.

Aber es werden auch Daten von dir im Hintergrund erhoben, davon bekommst du meistens nichts mit.
Weil es hier aber um deine personenbezogen Daten geht, erkläre ich dir im folgendem Text wo und warum das geschieht und was du ggf. dagegen tun kannst.

Hosting und Server-Logfiles

Wenn du meine Website aufrufst, werden automatisch personenbezoge Daten durch meinen Provider (ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich, Hauptstraße 68 | D-02742 Friedersdorf), bei dem ich diese Website hoste, in sogenannten Server-Logfiles gespeichert.
Da steht dann drin:

  • Verwendeter Browser (+ Version)
  • Betriebssystem deines Gerätes
  • Von welcher Website du kommst (Referrer URL)
  • Deine IP-Adresse  und Hostname des zugreifenden Rechners
  • Und die Uhrzeit deiner Seitenzugriffe

Diese Daten werden nicht mit Daten aus anderen Quellen zusammengeführt.

Abschluss eines Auftragsverarbeitungs-Vertrages

Selbstverständlich habe ich mit ALL-INKL einen Auftragsverarbeitungs-Vertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

Darf die das?

Ja, ich darf das, weil die Grundlage für diese Datenverarbeitung die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) ist.

Sicherheitsüberwachung und Auditierungen

Ich verwende ein Sicherheitsüberwachungs- und Auditing-Plugin, weil …. ist eigentlich logisch oder. Im Auto schnallt man sich ja auch an um einen gewissen Schutz zu gewährleisten ;)

Schutz vor unberechtigtem Zugriff

Das Plugin erkennt wenn ein Besucher oder Nutzer der Internetseiten mehrfach ein Passwort falsch eingibt oder sich mit „einschlägigen“ Administrator-Benutzernamen anzumelden versucht, und sperrt denjenigen auf Basis der IP-Adresse.
Dazu wird die IP-Adresse, Zeitpunkt des Login-Versuchs und der dafür genutzte Nutzername für einige Zeit gesperrt.

Genauso werden IP-Adressen im Rahmen einer sog. 404 Detection gespeichert, weil bewusste Aufrufe von nicht existierenden Inhalten ein häufiges Vorgehen bei Hack-Versuchen ist.

Die Speicherdauer hängt von mehreren Faktoren ab und ist anlassbezogen festgelegt. Eine Verhältnismäßigkeitsprüfung habe ich durchgeführt.

Im Fall, dass du für meine Website ein Benutzerkonto hast

Falls du ein Benutzerkonto hast, werden außerdem folgende Informationen gespeichert:

  • Der Zeitpunkt des Logins
  • Der Login-Name des Benutzers
  • Der tatsächliche Name des Benutzers, wie er bei der Einrichtung seines Kontos angegeben wurde.
  • Die WordPress-Rolle des Benutzers (Autor, Redakteur, etc.)
  • Die IP-Adresse, von der aus der Benutzer auf die Website zugegriffen hat.
  • Die Uhrzeit und das Datum jeder Aktion, die oben beschrieben wurde, während der Benutzer angemeldet war.

Dazu wird beim Einloggen ein Session-Cookie gesetzt um eine Funktionsprüfung des aktuellen Benutzers durchzuführen.

Darf die das?

Im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegen hier meine Interessen im Hinblick auf die Verarbeitung dieser Daten. Diese Datenverarbeitung mache ich um Hacking-Versuche zu unterbinden und zu analysieren.

Also: ja, ich darf das weil ich ein Interesse daran habe meine Website vor Angriffen zu schützen und die Gewährleistung der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit deiner Daten, die über diese Internetseiten verarbeitet werden, zu gewährleisten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Cookies (wörtl. Übersetzung “Kekse”)

Cookies haben (leider) nichts mit dem berühmten Krümelmonster zu tun, sondern sind kleine Textdateien, die in deinem Browser gespeichert werden.
Grundsätzlich sind diese “Kekse” nicht böse, sondern ermöglichen sinnvolle User Interaktionen.

Wie essbare leckere Kekse, haben auch Cookies unterschiedliche Lebenserwartungen, die von ihrem Zweck abhängen. Am Ende der Lebenszeit setzen sie zum Glück keinen Schimmel sondern lösen sich in Luft auf (sie werden gelöscht).

Session-Cookies

Die am häufigsten eingesetzten “Kekse” sind Session-Cookies, die nur für Dauer deiner Sitzung existieren. Mit ihrer Hilfe lassen sich z.B. deine Bestellung oder deinen „Angemeldet-Status“ speichern bzw. die sog. „Session“ managen.
Am Ende der Sitzung (z. B. wenn du deinen Browser schließt) werden sie automatisch gelöscht, außer du hast die Erinnerungsfunktion aktiviert. Z. B. durch setzen des Häkchen bei “Angemeldet bleiben”. Dann hat das Cookie eine Lebenszeit von 10 Tagen.

Applikations-Cookies

Diese Art Cookies wird z. B. für die Kommentarfunktion im Blog verwendet.
Die Lebenszeit dieses Cookies liegt bei einem Jahr.

Und wenn ich keine Kekse möchte?

Du möchtest keine Cookies auf deinem Rechner? Dann kannst du deinen Browser so einstellen, dass er dich entweder jedesmal vorher fragt, oder die Speicherung von Cookies grundsätzlich verweigern. In dem Fall kann es aber sein, dass du dann nicht mehr alle Funktionen nutzen kannst.

Konfiguration der Cookie-Einstellungen im Browser

Jeder Browser tickt ein bisschen anders als die anderen und so sind auch die Einstellungsmöglichkeiten unterschiedlich.
Deshalb hier für dich die Links zu den jeweiligen Anleitungen für die gängigen Browser:

Darf die das?

Ja, ich darf das.
Session-Cookies werden gespeichert, damit ich dir bestimmte Dienstleistungen erbringen kann (Vertragserfüllung – Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Die Applikations-Cookies der Kommentarfunktion kommen zum Einsatz, weil ich ein Interesse daran habe, dir das Kommentieren zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Kontaktformular

Du hast die Möglichkeit mich über ein Kontaktformular anzuschreiben.
Wenn du das tust, musst du damit rechnen, dass ich dir antworten könnte.

Daten, die mich über das Kontaktformular erreichen speichere ich bei mir solange ab, bis der Anlass (Zweck) dazu wegfällt oder gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen verstrichen sind.

Darf die das?

Jupp, darf ich weil diese Datenverarbeitung zur vorvertraglichen Maßnahme oder zur Vertragserfüllung stattfindet (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Kommentarfunktion

Du hast bei meinen Blogbeiträgen die Möglichkeit deinen Senf dazu zu geben (ich mag Senf sehr!). Wenn du das tust, hat es abgesehen davon, dass ich darüber freue noch die Auswirkungen, dass von dir folgende personenbezogen Daten gespeichert werden:

  • Deinen Kommentar (oh Wunder)
  • Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars
  • Deine E-Mail-Adresse
  • Dein gewählter Nutzername (du kannst auch anonym posten, indem du ein Pseudonym angibst)
  • Und es wird deine IP-Adresse gespeichert

Da ich nicht alle Kommentare vor der Freischaltung prüfe, benötige ich die IP-Adresse, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Die IP-Adressen werden automatisch nach 60 Tagen gelöscht.
Wenn du mit der Speicherung deiner IP-Adresse nicht einverstanden bist, musst du leider auf’s Kommentieren verzichten. Das fände ich aber sehr schade.

Die Kommentare und die damit verbundenen Daten werden gespeichert und verbleiben auf meiner Website, bis der kommentierte Inhalt vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen gelöscht werden müssen (z.B. beleidigende Kommentare).
Die Kommentare und die dazugehörigen Daten speichere ich auf meiner Website, bis der dazugehörige Blogartikel gelöscht wird oder du mich zur Löschung der Daten aufforderst.

Darf die das?

Ja, ich darf die IP-Adresse vorübergehend speichern, um bei Rechtsverletzungen der Strafverfolgungsbehörde sachdienliche Hinweise geben zu können (Berechtigtes Interesse – Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Ja, ich darf auch die Kommentare und deren zugehörigen Daten speichern, weil ich dafür deine Einwilligung habe (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Analyse und Statistiken innerhalb der Website

Damit ich verstehe wie meine Website genutzt wird, was gut ankommt und von welchen Arten von Inhalten nur vergebene Liebesmühe sind, erhebe ich Statistiken.
Das mache ich mit hilfe des Plugins WP Statistcs, das folgende Daten erhebt und speichert:

  • Welche Unterseiten aufgerufen wurden
  • Von wo aus du meine Website angesurft hast
  • Ein Hash-Wert

Deine IP-Adresse wird noch vor dem speichern durch einen Hash-Wert ersetzt. Dies kann auch nicht mehr rückgängig gemacht werden – also vollkommen anonymisiert!

Darf die das?

Ja, ich darf weil ich ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) daran habe meine Website und die Inhalte optimieren zu können.
Da deine Daten durch die Anonymisierung dir auf keinen Fall  mehr zugeordnet werden können und auch keine Cookies für die Analyse gesetzt werden, ist die Abwägung mit deinem Interesse abgeschlossen – meines überwiegt.

Inhalte auf sozialen Netzwerken verteilen

Das ist schon eine saugute Sache. Du kannst deine Follower (Leser auf sozialen Netzwerken) mit interessanten Inhalten beglücken und für mich bedeutet das “mehr Sichtbarkeit”.
Win-Win.
Damit du dir beim Teilen meiner Inhalte weniger Sorgen um deine personenbezogen Daten im Bezug auf die Sammelwut der sozialen Netzwerke machen musst, habe ich mich für den Einsatz von Shariff Wrapper entschieden.

Innerhalb meiner Blogartikel hast du außerdem die Möglichkeit, von mir vordefinierte Nachrichten auf Twitter abzusetzen. Dazu habe ich Better Click to Tweet installiert.

Beide Plugins stellen den direkten Kontakt zwischen den Netzwerken und dir erst dann – und wirklich erst dann – her, wenn du aktiv auf einen dieser Buttons klickst.
Du alleine entscheidest also ob und wann eine Verbindung zu den Netzwerken hergestellt wird.

Drittanbieter – denn manches geht so leichter

Newsletter

Du kannst dich an verschiedenen Stellen für einen oder alle meiner Newsletter eintragen. Für die Eintragung frage ich deine E-Mail-Adresse ab, weil ich dir ohne diese keinen Newsletter schicken kann. Macht soweit Sinn, oder?
Um festzustellen ob auch wirklich du und nicht irgendein Spaßvogel dich mit deiner E-Mail-Adresse für meinen Newsletter eingetragen hast, verwende ich das Double-Optin-Verfahren.

Weil “Hallo du” so unpersönlich klingt, biete ich dir an, den Newsletter personalisiert zu versenden. Dafür benötige ich dann allerdings deinen Vornamen. Diese Angabe ist vollkommen freiwillig und du musst deinen Vornamen nicht nennen, wenn du dich an “Hallo du” nicht störst.

Ich habe als Dienstleister für den Newsletter-Versand ActiveCampaign mit Sitz in den USA gewählt. ActiveCampaign bietet für meine Zwecke den besten Service zu einem angemessenen Preis.

Privacy Shield und Auftragsverarbeitungs-Vertrag

ActiveCampaign, LLC ist nach den Vorgaben des Privacy Shield zertifiziert (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnH6AAK&status=Active). Die EU-Kommission hat entschieden, dass bei Privacy-Shield-zertifizierten Unternehmen ein “angemessener Datenschutz” vorliegt.
Außerdem habe ich mit ActiveCampaign einen Auftragsverarbeitungs-Vertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.
Damit liegen die Voraussetzungen für eine datenschutzkonforme Auftragsdatenverarbeitung vor.

Statistische Erhebungen und Analysen

ActiveCampaign erhebt Informationen zu Browser und Betriebssystem, IP-Adresse, Zugriffszeitpunkt des Abrufs, Öffnungszeitpunkt und Klickverhalten. Diese Informationen können zwar einzelnen Abonnenten zugeordnet werden, aber weder ActiveCampaign noch ich haben vor einzelne Personen zu beobachten. Die Auswertungen dienen allein dazu das allgemeine Leseverhalten zu erkennen und meine Inhalte entsprechend anzupassen, so dass du bestmöglich einen Newsletter mit Mehrwert erhältst.
Informationen wie ActivCampaign mit den Daten umgeht findest du hier: https://www.activecampaign.com/tos/.
Eine Trennung von Newsletter und Analysen ist leider nicht möglich. Wenn du also mit der Analyse nicht einverstanden bist, musst du von meinem Newsletter die Finger lassen.

Wenn du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest

Tja, das fände ich sehr schade, aber wenn du den Bezug wirklich stoppen möchtest, kannst du das jederzeit tun. Dafür befindet sich am Ende jeder Newsletter-Mail ein Abmelde-Link.

Darf die das?

Ja, darf ich – solange du deine erteilte Einwilligung nicht durch eine Abmeldung vom Newsletter zurückziehst (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Terminvereinbarung über „Youcanbookme“

Ich nutze für Terminvereinbarungen den Dienst Youcanbook.me (YouCanBook.me Ltd., 38 Mill Street, Bedford, MK40 3HD, United Kingdom), damit du einfach und ohne mehrfaches Hin-und-her, einen Termin mit mir vereinbaren kannst.
Youcanbook.me verarbeitet folgende Daten von dir in meinem Auftrag:

  • Personenstammdaten: Vor- und Nachname, vollständige Anschrift
  • Kommunikationsdaten: Telefonnummern, E-Mail-Adressen
  • für den Termin zusätzlich notwendige Informationen

Du bist nicht verpflichtet diesen Dienst zu nutzen, sondern kannst mir auch eine E-Mail senden.

Die Daten speichere ich, solange es für den Zweck notwendig ist oder du mich um Löschung bittest – wodurch der Zweck ja meist auch gleich wegfällt.

Abschluss eines Auftrags-Verarbeitungs-Vertrag

Selbstverständlich habe ich auch mit youcanbook.me einen Auftragsverarbeitungs-Vertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

Darf die das?

Japp, darf ich. Du buchst den Termin ja schließlich freiwillig über diesen Dienst, somit habe ich dein Einverständnis (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Bezahlanbieter

Ich betreibe mein Geschäft online und wickle auch alles online ab. So auch die Bezahlmöglichkeiten, die außer einer Banküberweisung teilweise angeboten werden.

Um die Bezahlprozesse für dich und für mich zu vereinfachen ohne auf ein hohes Maß an Sicherheit verzichten zu müssen, setze ich für die Bezahlabwicklung folgende Anbieter ein:

Digistore

Manche meiner Produkte und Dienstleistungen kannst (teilweise ausschließlich) via Digistore24 (Digistore24 GmbH, St.-Godehard-Straße 32, 31139 Hildesheim) bezahlen.
Klickst du auf einen Kaufen-Button, wirst du zu Digistore24 weiter geleitet.
Die Datenverarbeitung rund um den Bestell- und Bezahlprozess wird von Digistore24 eigenverantwortlich durchgeführt.
Hier kannst du die AGB von Digistore24 einsehen: https://www.digistore24.com/page/terms.
Hier kannst du nachlesen, wie Digistore24 mit deinen Daten verfährt: https://www.digistore24.com/page/privacy.

PayPal

Manchmal biete ich u.a. die Bezahlung via PayPal an. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden “PayPal”).

Wenn du die Bezahlung via PayPal auswählst, werden die von dir eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal übermittelt.
Du hast die Möglichkeit, deine Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich auf die Wirksamkeit von in der Vergangenheit liegenden Datenverarbeitungsvorgängen nicht aus.

Die Übermittlung deiner Daten an PayPal erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

Facebook Pixel

Meine Website nutzt zur Konversionsmessung das Besucheraktions-Pixel von Facebook (Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA).

Mit Hilfe dieses Pixels kann ich meine Werbeanzeigen auf Facebook optimieren, weil durch das Tracking nachvollzogen werden kann, wie sich meine Seitenbesucher verhalten, nachdem sie eine meiner Anzeigen auf Facebook angeklickt haben.
Dadurch kann ich die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auswerten und zukünftige Werbemaßnahmen optimiert und – kleiner sehr eigennütziger Nebeneffekt: auch günstiger gestalten, was letztlich auch Auswirkungen auf meine Preisgestaltung hat. Da bin ich ganz ehrlich.

Die erhobenen Daten sind für mich als Betreiber dieser Website anonym, ich kann keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ziehen. Die Daten werden aber von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von mir als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden.

In den Datenschutzhinweisen von Facebook findest du weitere Hinweise zum Schutz deiner Privatsphäre: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Die Remarketing-Funktion “Custom Audiences” kannst du im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen deaktivieren. Dazu musst du bei Facebook angemeldet sein.

Wenn du kein Facebook Konto besitzt, kannst du nutzungsbasierte Werbung von Facebook auf der Website der European Interactive Digital Advertising Alliance deaktivieren: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/.

Du kannst deine Einstellungen zum Einsatz des Facebook-Pixels hier jeder Zeit ändern

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhälst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Facebook-Pixel zulassen:
    Meine Website nutzt zur Konversionsmessung das Besucheraktions-Pixel von Facebook, Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”) um das Verhalten meiner Seitenbesucher, die über eine Facebook-Werbeanzeige auf meine Website gekommen sind nachvollziehen zu können. Dadurch kann ich die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auswerten und zukünftige Werbemaßnahmen optimieren. Die erhobenen Daten sind für mich als Betreiber dieser Website anonym, ich kann keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ziehen. Die Daten werden aber von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von mir als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden. In den Datenschutzhinweisen von Facebook findest du weitere Hinweise zum Schutz deiner Privatsphäre: https://www.facebook.com/about/privacy/. Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage deiner Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

 

Darf die das?

Ja, darf ich, da du mir deine Einwilligung für diese Form des Trackings gegeben hast (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
Andernfalls findet das Tracking auch nicht statt.

Partnerprogramme

Digistore24 Partnerprogramm

nehmen am Partnerprogramm von Digistore24 teil und platziere hier und da Links zu Produkten und Dienstleistungen. Ich empfehle ausschließlich nur, wovon ich auch überzeugt bin – aber hey! Wenn es dafür dann auch ein paar Cent gibt, nimmt man die mit ;)
Digistore24 setzt Cookies ein, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können.
Weitere Informationen zur Datennutzung durch Digistore24 erhältst du in der Datenschutzerklärung des Unternehmens: https://www.digistore24.com/page/privacy.

Amazon Partnerprogramm

Außerdem nehme ich auch am Amazon EU- Partnerprogramm teil, weil es einfach immer wieder ganz tolle Bücher zu empfehlen gibt – Haushaltswaren passen auch nicht so zu mir und meinem Business ;)
Auch hier gilt: ich empfehle immer nur, was mich auch überzeugt hat und freue mich über ein paar Cent mehr, die in die Tasche kleckern.
Auf meiner Website werden also auch Werbe-Links zur Seite von Amazon.de eingebunden, an denen ich über Werbekostenerstattung etwas Geld verdienen kann. Amazon setzt dazu Cookies ein, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können.
Weitere Informationen zur Datennutzung durch Amazon findest du in der Datenschutzerklärung von Amazon: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=footer_privacy?ie=UTF8&nodeId=3312401.

Darf die das?

Jupp, darf ich. Ich habe nämlich ein berechtigtes Interesse an der Affiliate-Vergütung, denn Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Ich setze überwiegend direkte Links, so dass die Anbieter deine Daten erst erfassen können, wenn du so einen Link angeklickt hast.
Findest du das Affiliate-Prinzip also doof, klicke die gekennzeichneten Links – und ich kennzeichne die immer! – einfach nicht an.

In seltenen Fällen kann, besonders bei Büchern eine bildliche Vorschau sehr hilfreich sein.
Dann bette ich das Amazon-Produkt via i-Frame ein. Dadurch kann Amazon erkennen, wenn du eine Unterseite bei mir aufrufst, auf der so ein i-Frame-eingebundene Anzeige platziert ist. Bei der Interessenabwägung kam ich zum Entschluss, dass nicht nur ich durch deutlich ansprechendere Gestaltungsmöglichkeiten, sondern auch du einen deutlichen Mehrwert davon hast, wenn ein Produkt abgebildet zu sehen ist, anstatt nur mit einem Textlink.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Ja bei mir ist immer alles im Flow – wie man neudeutsch so schön sagt.
Alles im Fluss. Alles in Bewegung.
So auch meine Angebote oder eingesetzte Plugins oder sogenannte Dritte. Deshalb kann es auch immer wieder dazu kommen, dass die Datenschutzerklärung angepasst wird.
Bedeutet: die jeweils aktuelle Fassung findest du immer hier auf dieser Seite.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Im Rahmen der Impressumspflicht gemäß § 5 TMG habe ich auf meiner Website allgemeine Kontaktdaten sowie eine E-Mail-Adresse veröffentlicht. Das bedeutet aber nicht, dass diese Daten zu Werbezwecken verwendet werden dürfen.
Nochmal ganz deutlich im Klartext:
Ich widerspreche hiermit der Nutzung dieser Kontaktdaten für die unaufgeforderte Übersendung von Informationsmaterialien, Werbung oder Spam-Mails, die ich nicht explizit angefordert habe.

 

So, ich habe fertig. Danke dass du bis hierher durchgehalten hast ;)

 

Stand: 25.05.2018

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe
Impressum | Datenschutzerklärung

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhälst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Facebook-Pixel zulassen:
    Meine Website nutzt zur Konversionsmessung das Besucheraktions-Pixel von Facebook, Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”) um das Verhalten meiner Seitenbesucher, die über eine Facebook-Werbeanzeige auf meine Website gekommen sind nachvollziehen zu können. Dadurch kann ich die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auswerten und zukünftige Werbemaßnahmen optimieren. Die erhobenen Daten sind für mich als Betreiber dieser Website anonym, ich kann keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ziehen. Die Daten werden aber von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von mir als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden. In den Datenschutzhinweisen von Facebook findest du weitere Hinweise zum Schutz deiner Privatsphäre: https://www.facebook.com/about/privacy/. Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage deiner Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück