Auftragsverarbeitung

Auftragsverarbeitung ist, wenn ein Auftraggeber eine andere Person/ Unternehmen anweist, Daten zu erheben, verarbeiten oder zu nutzen.

Der Auftraggeber bleibt die verantwortliche Stelle.

  

Der Auftragnehmer handelt dabei weisungsgebunden:

  • Ihm fehlt die Entscheidungsbefugins über die Daten
  • Er darf die Daten nicht über die Zwecke des Auftrages hinaus verarbeiten
  • Er steht in keiner vertraglichen Beziehung zu den betroffenen Personen

  

Beispiele von Auftragsverarbeitung:

  • Cloud Systeme
  • Newsletter-Systeme
  • Marketingagenturen, wenn diese auch die Auswertung der Marketingstatistiken (z.B auf der Website oder der Facebook-Ads) durchführen
  • Aktenvernichtung, Vernichtung von Datenträgern

Wer schreibt hier?


Anita Leverenz 
Wpress-Mechanikerin &
zert. ext. Datenschutzbeauftragte

Wörterbuch - Index

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!