Pseudonymisierung

Bei der Pseudonymisierung von Daten, werden zum Beispiel der Name durch ein Pseudonym (z.B. eine Kennnummer) ersetzt.
Das Pseudonym wird aber an einer anderen Stelle wiederum mit dem Namen verknüpft.

Die Datensätze werden also aufgesplittet.

Betrachtet man nur einen Teil der Daten, so lassen sich die Datensätze nicht einer bestimmten Person zuordnen. Betrachtet man aber alle Teile, ist eine Identifizierung wiederum möglich.

Pseudonymisiert wird um die Feststellung der Identität des Betroffenen auszuschließen oder wesentlich zu erschweren.

Wer schreibt hier?


Anita Leverenz 
Wpress-Mechanikerin &
zert. ext. Datenschutzbeauftragte

Wörterbuch - Index

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!